Qualität

Infos

Kurs 02.07:

Alle fünf Jahre kommt die Auffrischung der BGW-Schulung!

Fortbildung zur Umsetzung der DGUV Vorschrift 2 - Alternative Betreuung

Pflegedienstinhaberinnen und Inhaber, Geschäftsführungen, Niederlassungsleitungen, Verantwortliche für den Arbeitsschutz (mit Pflichtenübertragung), die die alternative bedarfsorientierte betriebsärztliche und sicherheitstechnische Betreuung in Betrieben mit bis zu 50 Vollbeschäftigten umsetzen und bereits eine Motivations- und Informationsmaßnahme besucht haben, müssen nach 5 Jahren an einer Fortbildung teilnehmen.

Kursinhalte

Die Teilnahme an der Schulung "Kurs 02.06, Arbeitsschutz im Pflegedienst selbst sicherstellen" ist Voraussetzung für den Besuch dieser Fortbildung. Sollten Sie den Kurs 02.06 realisiert haben, so müssen Sie nach 5 Jahren diesen Kurs besuchen, um die weitere Teilnahme an dieser Betreuungsform umsetzen zu können.

 

Die Ziele der Schulung sind:

Die Teilnehmenden

  • kennen die Bedeutung der Gefährdungsbeurteilung für den betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • wissen, wie Unterweisungen zu gestalten sind
  • sind motiviert, Unterweisungen in ihren Betrieben durchzuführen
  • haben Grundwissen zum sicheren Umgang mit Gefahrstoffen und Biostoffen.

Inhalte:

  • Erfahrungsaustausch zur Gefährdungsbeurteilung und zur bedarfsorientierten Betreuung
  • Sicherer Umgang mit Gefahrstoffen
  • Sicherer Umgang mit Biostoffen
  • Unterweisung als Baustein des betrieblichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

 

 

Kursdauer

Eintägig, 9.00-15.00 Uhr

 

Kursgebühr

  • 94,50 €
  • 65,50 € (LfK-Mitglieder-Vorzugspreis)

 

Sonstiges

Zu der Schulung ist der Unternehmerordner mit den bearbeiteten Unterlagen aus der 1. Schulung mit zu bringen (Kurs 02.06, Kategorie Qualität).

 

Dozenten

  • Reiner Maier
  • Frank Mund
  • Andreas Kioutachialis

 

Zeit und Ort der Veranstaltung:

16.11.2017 Dortmund

Kurs buchen

08.03.2018 Köln

Kurs buchen

13.09.2018 Oberhausen

Kurs buchen