Fortbildung

Infos

Kurs 05.97:

Pflege - ein Spiegelbild der Gesellschaft

Kultursensible Pflege

Kompetenter Umgang mit Angehörigen fremder Religionen und Kulturen im Pflegealltag steht im Mittelpunkt unserer Maßnahme, da Pflegekräfte immer häufiger mit Patienten aus anderen Kulturkreisen zu tun haben. Dies wird sich durch die Altersstruktur der Migranten als auch durch die aktuelle politische Situation noch verstärken. Kultursensible Pflege bedeutet, sich grundlegendes Wissen über andere Religionen und Kulturen anzueignen, um Missverständnissen vorzubeugen und das Verhalten der Patienten und ihrer Angehörigen besser verstehen zu können. Dies heißt aber keinesfalls "Schubladendenken", sondern Wahrnehmung individueller Bedürfnisse des Einzelnen von dem kulturellen und religiösen Hintergrund.

Kursinhalte

In diesem Seminar soll Pflegekräften Kompetenz im Umgang mit Patienten aus anderen Kulturkreisen vermittelt werden, damit sie im Berufsalltag sensibel und bewusst kranken und sterbenden Menschen anderer Religions- und Kulturzugehörigkeit begegnen können.

  • Verschiedene Theorien der transkulturellen / kultursensiblen Pflege
  • Thematisierung von Lebensbereichen, die kulturell/religiös geprägt sein können
  • Vermittlung von Wissen über religiöse Ansichten, Bräuche und Glaubensvorstellungen in unterschiedlichen Religionen, v.a. solche, die im Pflegealltag und bei der Begleitung Sterbender relevant sind
  • Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Vorstellungen von "Pflege" in verschiedenen Kulturen
  • Reflexion der eigenen Erfahrungen der Teilnehmenden

 

Kursdauer

Eintägig, 9.00-15.30 Uhr

 

Kursgebühr

  • 130 €
  • 120 € (LfK-Mitglieder-Vorzugspreis)

 

Dozenten

  • Danuta Borowczyk
  • Rolf Zander
  • Lucia Löbbing
  • Nils Overmann

 

Zeit und Ort der Veranstaltung:

25.01.2018 Dortmund

Kurs buchen

20.04.2018 Oberhausen

Kurs buchen

24.07.2018 Münster

Kurs buchen

30.10.2018 Köln

Kurs buchen